Optional Info

Sidebar image descriptionAny information can be placed in the sidebar to help your website visitors navigate your site.

To make a boxed heading like the one above, simply apply the H3 tag.

To make a box like this, assign the "sidebarlt" class.

You can do anything with a sidebar box. Insert images, ads or other web content.

Here's a text link.

To make a box like this, assign the "sidebardk" class.

You can do anything with a sidebar box. Insert images, ads or other web content.

Here's a text link.

seit über 40 Jahren bekannt

Als Weiterbildung für Möbel-verkäuferinnen und Möbelverkäufer konzipiert, wird diese 2-stufige Ausbildung stets den aktuellen Anforderungen an eine kompetente Berater-und Verkaufspersönlichkeit angepasst.

Die Ziele und Inhalte sind auf die heutigen Bedüfnisse zugeschnitten. Dies aus der Sicht der Teilnehmenden und der Arbeitgeber.


Suchen Sie zusätzliche Weiterbildungsangebote? Hier werden Sie bestimmt fündig.

 

Diese Weiterbildung wird vom Schweizerischen Möbelfachverband (SMFV) und dem Schweizerischen Schreinermeister-Verband (VSSM) unterstützt.

Sind Sie oder Ihr Arbeitgeber Mitglied im VSSM, dann erhalten Sie einen Beitrag an Ihre Ausbildung.

Sie befinden sich hier:
Startseite | Angebot

Das könnte Sie auch interessieren:
Kurskosten
Kurslokal
Anmeldung

zweistufige, berufsbegleitende Ausbildung

Hier finden Sie Informationen zu den Anforderungen und den Ausbidlungszielen.
Zu den Inhalten des Aufbaukurses gelangen Sie hier.


Teil 1 :: Basiskurs

Basiskurs :: Teil 1

Material- und Produktekenntnisse sind entscheidend für erfolgreiches Beraten und Verkaufen. Im Vordergrund steht der Kundennutzen.

Anforderungen

Abgeschlossenen Lehre als: Detailhandelsassistent/in, Detailhandelsfachmann/frau, Schreiner/in, Kauffrau/Kaufmann, Innendekorateur/in, Hochbauzeichner/in, sowie andere Berufe, welche einen Bezug zum Planen, Beraten und Verkaufen haben.

Berufserfahrung im Verkauf oder der Wohnberatung erwünscht.

Kursziele

Als Kursteilnehmer/in erwerben Sie die Grundlagen für kompetente Beratung von Produkten im Wohnbereich. Sie befassen sich dabei mit Bodenbelägen, Bettwaren, Polstermöbeln, Möbeln und Schränken, Dekorstoffen, Beleuchtung usw.Sie lernen Grundrisse, Ansichten und räumliche Darstellungen als freihändige Skizze bzw. technisch zu zeichnen.Sie erstellen selbständig die nötigen Grundlagen, um erfolgreich zu beraten und verkaufen. Dazu gehören Material- und Farbzusammenstellungen und einfache Präsentationen.

Kursdauer

4 x 2 Wochen à 40 Lektionen = total 320 Lektionen

Kurskosten

Kursbeitrag: CHF 6'550.-
Materialkosten: CHF 450.-

Abschluss

Sie schliessen die Ausbildung mit einer bewerteten Arbeit ab.

Danach erhalten Sie ein fkeg-Zertifikat, einen Kursausweis und ein Notenblatt.

Aufbaukurs :: Stufe 2

Aufbaukurs :: Teil 2

Planen und Visualisieren führen zum Erfolg. Im Vordergrund steht die Förderung der individuellen Fähigkeiten.

Anforderungen

Erfolgreich abgeschlossener Fachkurs Einrichtungsgestaltung (Teil 1)

Wohnberater/in, Detailhandelsfachmann/frau, Schreiner- Arbeitsvorbereiter/in, Innenausbauzeicher/in, Hochbauzeichner/in, Innendekorateur/in, Dekorationsgestalter/in und andere verwandte Berufe

Alle, die mit Kundenberatung und Verkauf im Wohnbereich zu tun haben, aber nicht Innenarchitektur studieren möchten.

Kursziele

Als Kursteilnehmer/in erwerben Sie die Grundlagen für die professionelle Planung und Gestaltung von Räumen, sowie Objekten. Sie lernen anhand unterschiedlicher Projekte mit realen Kunden, mehrheitlich in Teamarbeit. Sie gestalten Grundrisse, Ansichten und räumliche Darstellungen als verkaufswirksame Zeichnung, bzw. als digitale Fotomontage. Sie ergänzen die Arbeiten mit Collagen, Modellen, Beleuchtungskonzepten usw.Sie erarbeiten selbständig die nötigen Grundlagen, um erfolgreich zu planen, beraten und verkaufen. Dazu gehören Material- und Farbzusammenstellungen sowie professionelle Präsentationen.

Kursdauer

8 Wochen à 40 Lektionen = total 320 Lektionen

Kurskosten

Kursbeitrag: CHF 6'550.-
Materialkosten: CHF 450.-

Abschluss

Sie schliessen die Ausbildung mit einer bewerteten Arbeit ab.

Danach erhalten Sie ein fkeg-Zertifikat, einen Kursausweis und ein Notenblatt.

In Zukunft wird diese Berufsbildung mit einer eidgenössischen Prüfung abgeschlossen.

Kurskonzept

Die Grundlagen werden im strukturierten Frontalunterricht vermittelt, ergänzt mit praktischen Arbeiten und kurzen Inputs durch Fachreferentinnen und -referenten.

Die Fachkenntnisse werden durch spezifische, themenbezogene Firmenbesuche vertieft.

Laufende Standortbestimmung durch Rückmeldungen und Tests mit Bewertung.

Informationen zu den Prüfungen und Bewertungen erhalten Sie hier.

Methodik und Didaktik

Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden selber aktiv und lernen erfahrungs- und erkenntnisorientiert.

Arbeitsgruppen und Teams werden gezielt zur optimalen Ressourcennutzung eingesetzt.

Kurzvorträge zu vorgegebenen Themenbereichen werden selbständig vorbereitet und präsentiert.

Laufende Standortbestimmung durch Rückmeldungen und Tests mit Bewertung.

Informationen zu den Prüfungen und Bewertungen erhalten Sie hier.

  nach oben